DATENSCHUTZERKLÄRUNG und AGBs

Personenbezogene Daten werden von uns nur im Rahmen der Erforderlichkeit, sowie zum Zwecke der Bereitstellung eines funktionsfähigen und nutzerfreundlichen Internetauftritts inklusive seiner Inhalte und der dort angebotenen Leistungen, verarbeitet.

Gemäß Art. 4 Ziffer 1. der Verordnung (EU) 2016/679 (der Datenschutz-Grundverordnung) gilt als „Verarbeitung“ jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung informieren wir dich insbesondere über Art, Umfang, Zweck, Dauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit wir entweder allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung entscheiden.


Im Anschluss unsere AGBs.

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

 

Benjamin Knoke

Adlerstraße 27a

76133 Karlsruhe

 

Telefon: 0176 70 97 76 46

E-Mail: info@eiszeit-studio.de

 

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

3. Datenerfassung auf unserer Website

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

4. Plugins und Tools

YouTube mit erweitertem Datenschutz

Unsere Website nutzt Plugins der Website YouTube. Betreiber der Seiten ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Wir nutzen YouTube im erweiterten Datenschutzmodus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Informationen über die Besucher auf dieser Website speichert, bevor diese sich das Video ansehen. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner wird durch den erweiterten Datenschutzmodus hingegen nicht zwingend ausgeschlossen. So stellt YouTube – unabhängig davon, ob Sie sich ein Video ansehen – eine Verbindung zum Google DoubleClick-Netzwerk her.

Sobald Sie ein YouTube-Video auf unserer Website starten, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube- Account ausloggen.

Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern. Mit Hilfe dieser Cookies kann YouTube Informationen über Besucher unserer Website erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen. Die Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die wir keinen Einfluss haben.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter:https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online- Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google:https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Quelle:

e-recht24.de

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

für Dienstleistungen der Firma Eiszeit-Studio

Stand: 19.07.2019

 

1.     Geltungsbereich

 

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte der Dienstleistungsfirma Eiszeit-Studio (Dienstleister) mit seinem Vertragspartner – nachstehend „Auftraggeber“ genannt.

Soweit einzelvertragliche Regelungen bestehen, welche von den Bestimmungen dieser AGB abweichen oder ihnen widersprechen, gehen die einzelvertraglichen Regelungen vor.

 

 

2.     Allgemeines und Vertragsabschluss

 

2.1

Auftraggeber ist, wer die Durchführung der Dienstleistung, schriftlich oder mündlich, veranlasst hat, auch wenn die Erteilung der Rechnung auf seinen Wunsch an einen Dritten erfolgt, d.h. Auftraggeber haftet voll neben dem Dritten für den Rechnungsbetrag.

 

2.2

Die Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn das Eiszeit-Studio diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

 

2.3.

Anfragen, sowie Auftragsbestätigungen erbitten wir in einfacher Ausfertigung mit Angabe des Datums per E-Mail.

 

2.4

Der Gültigkeitszeitraum persönlicher Angebote ist individuell geregelt und immer unverbindlich. Der Arbeitszeit- und Materialaufwand kann im Vorfeld nur geschätzt werden. Die Einschätzungen des Aufwands beruhen auf einer nach bestem Wissen durchgeführten Bewertung des Leistungsumfangs.

 

2.5  

Das Vertragsverhältnis für die Dienstleistungen kommt, wenn nicht anders vereinbart, durch ein Angebot des Eiszeit-Studios – persönlich gerichtet, oder öffentlich ohne individuelle Abänderung beworben, und dem eingegangenen Rechnungsbetrag oder Teilrechnungsbetrag/Anzahlung des Auftraggebers oder Dritte (Annahme des Angebots) zustande.

 

2.6  

Vereinbarte Termine, die zunächst nur unter Vorbehalt gelten, werden durch die Be- oder Anzahlung der gebuchten Dienstleistung beidseitig bindend. Der Betrag einer Be- oder Anzahlung wird individuell geregelt und vorzugsweise schriftlich kommuniziert.

 

 

3.     Leistungsumfang und Pflichten der Vertragspartner

 

3.1  

Die vom Dienstleister zu erbringenden Leistungen umfassen in der Regel die detailliert aufgelisteten Aufgaben, gemäß dem vom Auftraggeber erteilten Auftrag.

 

3.2  

Der Dienstleister wird den Auftraggeber in gewünschten Abständen über das Ergebnis seiner Tätigkeit in Kenntnis setzen. Die Vertragspartner können im Vertrag einen Zeitplan für die Leistungserbringung und einen geplanten Endtermin für die Beendigung von Dienstleistungen vereinbaren, welcher allerdings für den Dienstleister nicht bindend ist.

 

3.3  

Ist dem Dienstleister die vertraglich geschuldete Erbringung eines Auftrags tatsächlich nicht möglich, so hat er den Auftraggeber unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen.

 

3.4  

Der Dienstleister stellt die zur Leistungserbringung erforderlichen Gerätschaften und das nötige Personal, sofern der Auftraggeber nicht über entsprechendes Gerät oder Räumlichkeiten verfügt, es sein denn individualvertraglich ist etwas anderes vereinbart.

Die Parteien sind bemüht, nach bestem Wissen und Gewissen den Vertragspartner bei der Erbringung der jeweiligen Verpflichtung durch Überlassen von Informationen, Auskünften oder Erfahrungen zu unterstützen, um einen reibungslosen und effizienten Arbeitsablauf für beide Parteien zu gewährleisten.

 

3.5  

Jeder der Vertragspartner kann beim anderen Vertragspartner in schriftlicher Form Änderungen des vereinbarten Leistungsumfangs beantragen. Nach Erhalt eines Änderungsantrags wird der Empfänger prüfen, ob und zu welchen Bedingungen die Änderung durchführbar ist und dem Antragsteller die Zustimmung bzw. Ablehnung unverzüglich in Textform mitteilen und gegebenenfalls begründen. Erfordert ein Änderungsantrag des Auftraggebers eine umfangreiche Überprüfung, kann der Überprüfungsaufwand hierfür vom Dienstleister bei vorheriger Ankündigung berechnet werden, sofern der Auftraggeber dennoch auf der Überprüfung des Änderungsantrages besteht.

Ggf. werden die für eine Überprüfung und/oder eine Änderung erforderlichen vertraglichen Anpassungen der vereinbarten Bedingungen und Leistungen in einer Änderungsvereinbarung schriftlich festgelegt und kommen entsprechend diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande.

 

 

4.     Preise und Zahlungsbedingungen

 

4.1  

Für die gewünschten Dienstleistungen gelten die Preise des unverbindlichen Angebots innerhalb des Gültigkeitszeitraums unter Vorbehalt, da diese im Voraus nur geschätzt werden können und der Rechnungsbetrag sich auf den tatsächlichen Arbeitszeit- und Materialaufwand bezieht.

 

4.2  

Bei öffentlich angebotenen Dienstleistungspaketen (ohne individuelle Abänderung) sind die dazu angebenden Preise bis zum jeweilig angegebenen Zeitraum gültig.

 

4.3  

Werden zuzüglich weiter Arbeitsstunden notwendig, werden diese mit dem gewöhnlichen Stundensatz der jeweiligen Dienstleistung berechnet. Das Eiszeit-Studio setzt dafür den Auftraggeber rechtzeitig in Kenntnis und überlässt diesem die Entscheidung.

 

4.4  

Die Preise öffentlich angepriesene Dienstleistungspakete, schriftlicher Angebote und mündlicher Absprachen mit Endkunden sind immer inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angegeben. Wenn der Auftraggeber Unternehmer ist werden die Preise für gewöhnlich in netto kommuniziert.

 

4.5  

Bei einer gebuchten Dienstleistung wird der Rechnungs- oder Teilrechnungsbetrag sofort gestellt und fällig. Diese zu leistende Anzahlung ist Voraussetzung für die Ausführung der Dienstleistung und eine bindende Terminvereinbarung. Die Höhe dieser Anzahlung wird individuell und nach Ermessen veranschlagt und vorab kommuniziert. Abgeänderte Vereinbarungen können beschlossen werden.

 

4.6 

Die Umsatzsteuer wird mit dem zur Zeit der Leistung geltenden Umsatzsteuersatz in Rechnung gestellt.

 

4.7  

Rechnungen sind bei Erhalt gemäß den dort genannten Bestimmungen zahlbar. Ist der vollständige Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist der Dienstleister berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 5 % p.a. über dem zur Zeit der Berechnung geltenden Basiszinssatz.

 

4.8. 

Rechnungsreklamationen sind innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungserhalt dem Eiszeit-Studio schriftlich anzuzeigen.

 

 

5.     Gutschein-Regelung


5.1

Die vom Eiszeit-Studio ausgestellten Gutscheine sind ab Rechnungsdatum 2 Jahre gültig, aber maximal so lange, wie wir die bestellte Leistung bezüglich äußerer Umstände ausführen können.


5.2

Die Gutscheine sind ausschließlich für die bestellte Leistung – wie auf den Gutscheinen angegeben – einlösbar. Weitere Leistungen können auf Wunsch separat dazu gebucht werden.


5.3

Die Gutscheine sind nur einmalig einlösbar. Wir bitten darum, beim Termin der Einlösung den Gutschein uns zu übergeben.


5.4

Die Gutscheine sind an Dritte übertragbar.

 

 

6.     Stornoregelung und Ausfallhonorar

 

6.1  

Für den Fall, dass ein Termin vom Auftraggeber nicht eingehalten werden kann und nicht rechtzeitig abgesagt oder verschoben wird, wird ein Ausfallhonorar fällig.

Wenn innerhalb von 24 Stunden unmittelbar vor dem vereinbarten Termin abgesagt wird oder der Termin aus Verschuldung der Auftraggeber-Seite nicht stattfinden kann (z.B. bei Nichterscheinen) werden 100% des für diesen Termin vereinbarten Honorars zur Zahlung fällig und mit der geleisteten Anzahlung verrechnet.

Wenn innerhalb von 48 Stunden unmittelbar vor dem vereinbarten Termin abgesagt wird, werden 50% des für diesen Termin vereinbarten Honorars zur Zahlung fällig und mit der geleisteten Anzahlung verrechnet. Aus dem Differenzbetrag kann sich eine weitere Rechnung oder eine Gutschrift ergeben. Im Falle einer Gutschrift, bemüht sich das Eiszeit-Studio den Differenzbetrag innerhalb von 2 Wochen auf das angegebene Konto zurück zu überweisen. Die Frist ist ohne Gewähr.

Wenn der Auftraggeber mindestens 3 Tage vor dem vereinbarten Termin jenen absagt oder verschiebt, wir keine Entschädigung für den Dienstleister erhoben. Bereits geleistete Anzahlungen werden in voller Höhe auf das angegebene Konto zurückerstattet.

 

6.2  

Bei größeren Produktionen (EP, Album), für welche i.d.R. mehrere hintereinander folgende Aufnahmetermine vereinbart sind, sind die Fristen entsprechend ausgedehnt:

Wenn innerhalb von 7 Tagen unmittelbar vor dem vereinbarten Termin abgesagt wird oder der Termin aus Verschuldung der Auftraggeber-Seite nicht stattfinden kann (z.B. bei Nichterscheinen) werden 100% des für diesen Termin vereinbarten Honorars, aber mindestens die Höhe der Anzahlung, berechnet.

Wenn innerhalb von 14 Tagen unmittelbar vor dem vereinbarten Termin abgesagt wird, werden 50% des für diesen Termin vereinbarten Honorars zur Zahlung fällig und mit der geleisteten Anzahlung verrechnet. Aus dem Differenzbetrag kann sich eine weitere Rechnung oder eine Gutschrift ergeben. Im Falle einer Gutschrift, bemüht sich das Eiszeit-Studio den Differenzbetrag innerhalb von 2 Wochen auf das angegebene Konto zurück zu überweisen. Die Frist ist ohne Gewähr.

Wenn der Auftraggeber mindestens 3 Wochen vor dem vereinbarten Termin jenen absagt oder verschiebt, wir keine Entschädigung für den Dienstleister erhoben. Bereits geleistete Anzahlungen werden in voller Höhe auf das angegebene Konto zurückerstattet.

 

6.3  

Kann ein Termin aus dem Verschulden des Dienstleisters nicht stattfinden, wird dies rechtzeitig und spätestens am Tag des Termins kommuniziert und zur Verschiebung Alternativtermine angeboten. Kommt keine Einigung über einen neuen Termin zu Stande, wird die geleistete Anzahlung auf das angegebene Konto zurückerstattet.

 

 

7.     Gewährleistung und Nachbesserung

 

7.1  

Mängelrügen müssen schriftlich unter genauer Beschreibung der Beanstandung erfolgen und spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Übergabe des Werkes an den Auftraggeber eingegangen sein. Danach gilt das Werk in Bezug auf offene Mängel als vertragsgemäß und mängelfrei geschaffen.

 

7.2  

Jegliche Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung vom Eiszeit-Studio Eingriffe in das Werk vornimmt oder vornehmen lässt, sofern durch diese Eingriffe ein Fehler und/oder Schaden entsteht und/oder soweit hierdurch ein Fehler und/oder Schaden verstärkt wird. Den Beweis dafür, dass der Schaden nicht durch den von ihm vorgenommenen/veranlassten Eingriff verursacht bzw. verstärkt wurde, hat der Kunde zu führen.

 

7.3  

Für Bearbeitungsschäden an fremdem Bild- und Tonmaterial haftet der Dienstleister nur bis zum Materialwert des Tonträgermaterials. Für Schäden an unwiederbringlichen oder schwer ersetzlichen Bild- und Tonaufnahmen übernimmt der Dienstleister, ebenfalls keine Haftung über den reinen Materialwert hinaus.

 

7.4  

Alle Leistungen und Lieferungen, Zu- und Rücksendungen erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers.

 

 

8.     Gerichtsstand

 

Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.

Hat der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat, ist ausschließlich Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.

 

 

9.     Sonstige Bestimmungen

 

     

 

 

10.     Schlussbestimmungen

 

10.1  

Erfüllungsort aller Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist für beide Teile der Geschäftssitz des Dienstleisters.

 

10.2  

Die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten mit Wirkung vom 19. Juli 2019 an. Frühere Fassungen verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Abweichungen von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ergänzende Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform oder der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung

 

 

Eiszeit-Studio

Benjamin Knoke

Adlerstraße 27a

76133 Karlsruhe

0176 70 97 76 46

info@eiszeit-studio.de